• Blitzschutzbau Pfister
Vorstand siegt bei der Ski-Vereinsmeisterschaft! PDF E-Mail
Geschrieben von: Paul van Boekel   
Freitag, 06. Februar 2009 um 17:57

Am Samstag, den 31.01.09 fand die Vereinsmeisterschaft der Unteren Schranne statt, organisiert vom WSV, auf der Aschingeralm. Auch der SK Ebbs war dieses Mal mit 2 Teams stark vertreten, und zwar Team "Vorstand SK Ebbs" und Team "SK Ebbs-Nachwuchs".

Auf der Riesentorlaufstrecke, die alles andere als "leicht" zu bewältigen war, gaben alle Athleten Ihr Bestens und alle kamen gut durch, und dieses Mal war im Teambewerb unser Vorstand, betehend aus Mitterer "Moni" Simone, Bichlmair "Tomi" Thomas, Dagn Fred und last but not least Glonner "Reinääää" Reinhard, der am diesem Tag nicht zu schlagen war.

Als "Erster" ging der Tomi auf die Piste, und nach anfänglichen Schwierigkeiten im oberen Teil der Strecke, bewahrte er einen "kühlen" Kopf und konnte er im unteren Bereich schleichend, mit einer sauberen Technik Tor um Tor umkurven, um im Finish mit einer Zeit von 1.03.87 über die Ziellinie zu fahren.

Unsere "Moni", gut aussehend in Ihren Rennoutfit, flog über die Strecke! Sie war am dem Tag nicht zu bremsen, hat sich vorher mit Ihrem persönlichen Trainer gut aufgewärmt, vorgedehnt und nachdem sie den Start verlassen hat, fuhr sie wie ein "blonder Blitz " bis zur Ziellinie und zwar in einer Zeit von 56.79 Sek. Klasse!!!

Dann kam Fred. Unser Fred, nicht nur ein begnadigter Fußballer, sondern auch ein Ski-Techniker "par excellence", zeigte auch, dass er mit der Piste per Du ist, und fuhr so schnell, dass der Schnee hinter Ihn so heiß war, sodass man meinen konnte, hinter ihm kommt einen "Wasserfall". Er war schnell, brutal schnell und auf der Anzeigetafel im Ziel leuchtete die Zeit von 55.07 Sek. auf.

Der Reini, ein "Kraftlackerl", hatte auch nur ein Ziel für Augen - den Sieg. Er fuhr wie auf Schienen, "rasierte" fast die Tore, war nicht zu stoppen, "schluckte" mit seiner hervorragenden "Beinarbeit" jede Welle, er fühlte nur noch den kalten "Fahrwind" und rauschte über die Ziellinie in einer Zeit von 55.63 Sek.

Dem Team kann man nur zu diesem Sieg herzlich gratulieren.

Im Nachwuchsbereich hat der SK Ebbs auch ein Team gestellt, und zwar SK Ebbs-Nachwuchs mit Guglberger Fabio, Rau Daniel, Pfister Markus und van Boekel Marvin.

Als Erster dieser Burschen ging der Fabio auf die Piste und zeigte uns, dass er nicht nur im Tor seinen Mann steht, sondern sich auch zwischen den Toren hervorragend bewegen kann! Im oberen Teil der Strecke war dann eine kleine
Unebenheit, die Fabio fast aus der Bahn warf, aber er konnte sich aufgrund seiner koordinativen Fähigkeiten im Rennen halten und kam ins Ziel mit einer Zeit von 1.21.11

Der Daniel kam als Zweiter und nahm die Strecke im Angriff. Er wedelte durch die Tore, musste hier und da etwas einbremsen, weil die Tore sonst zu schnell auf Ihn zu kamen, aber meisterte die Strecke mit Bravour ohne große Fehler. Die Zeit 1.14.32.

Der Marvin ging auch alles Andere als vorsichtig die Sache heran, uns wedelte technisch und stylistisch sehr schön durch die Tore. Im MittelteilÜbergang Steilhang übersah er eine Bodenwelle, konnte das mit einer Meisterleistung gut korrigieren und im unteren Teil wieder Tempo machen und bei Ihm stoppte die Uhr bei 59.69.

Der Markus, der nicht nur weiß, daß der Ball rund ist, aber auch dass man auf Schnee sehr gut Schifahren kann, zeigte uns seine Künste auf den "Brettern". Die Tore ließ er gekonnt hinter sich, fuhr eine ausgezeichnete Linie, meisterte alle Übergänge routiniert und ließ eine Zeit von 1.04.11 aufleuchten.

Den Burschen kann man nur zu den gezeigten Leistungen gratulieren, sie haben alles gegeben und man kann sehen, dass die Fußballer nicht nur am Platz gut spielen können, aber auch in anderen Sportarten Ihren Mann stehen.

Von meiner Seite: ein Riesenkompliment an allee. Ich möchte mich auch auf diese Weise bei dem WSV ( Georg Ritzer und seinem Team) bedanken für die perfekte Organisation bei der Durchführung des Rennens.