• Blitzschutzbau Pfister
U10: Sieg auch im ersten Heimspiel
Montag, 25. September 2017 um 21:08

Unsere erste Heimpartie in dieser Meisterschaftsserie durften wir, bei herrlichem Sonnenschein und fast schon unangenehm warmen Temperaturen, gegen Unterland A (Bad Häring) bestreiten - ein Gegner, dessen aktuellen Ergebnisse in der Meisterschaft auf eine starke Truppe schließen ließen. Und wir wurden auch nicht „enttäuscht“.

Kurz nach Anpfiff, in der zweiten Spielminute, erzielten die Gäste nach einem direkt abgenommenen Einwurf das frühe 0:1. Davon aber unbeeindruckt gaben unsere Jungs Vollgas und erspielten sich ein ums andere Mal die Chance zum Ausgleich.

In der 6. Minute war es dann so weit. Tief in der gegnerischen Hälfte erzwingt Marco den Ballverlust beim Gegner, Moritz legt den Ball gedankenschnell quer zu Simon, der dann nur mehr einschieben muss. Nur einer der zahlreichen super Spielzüge heute, die uns, dem Trainerteam und den Zuschauern, des öfteren ein Grinsen ins Gesicht zauberten.

 

Leider schafften wir es bis zur Pause nicht mehr, aus den gebotenen Möglichkeiten Zählbares zu generieren, da auch die Häringer defensiv und technisch zu überzeugen wussten. Die schnellen Vorstöße der Gegner wurden aber durch unsere aktive Verteidigung im Mittelfeld und unsere kompromisslosen Verteidiger im Normalfall schon kurz nach der Mittellinie gestoppt, so dass im ersten Durchgang nur 2-3 Weitschüsse als Torversuche notiert werden konnten. Und damit hatte unser heute kaum geprüfter Goalie wirklich keine Probleme. So ging es nach intensiven 25 Minuten mit 1:1 in die Pause.

Nach der Pause war vor der Pause. Alle waren von Anfang an wieder voll dabei. Alle? Nein nicht alle! Nach einer kapitalen Selbstüberschätzung von einem unserer Verteidiger als letzter Mann erzielten die Häringer in Minute 27 die 1:2 Führung. Nichts desto trotz steckten unser Jungs nicht auf und versuchten weiterhin Fußball zu spielen.

So kam es dann auch 3 Minuten später zum verdienten Ausgleich. Ein kluger Pass von hinten heraus ermöglichte es Fabian, mit viel Tempo die rechte Seite hinunter zu starten und eine kuriose Torentstehung einzuläuten. Den Anfang machte Fabian mit einem super Querpass zu Simon, dessen Torschuss noch vom Goalie pariert werden konnte, jedoch direkt vor die Füße von Marco fällt. Marco macht alles richtig, setzt den Nachschuss jedoch an die Innenlatte, von wo der Ball wieder zu Simon kommt, der sich die Chance dieses Mal nicht entgehen lässt und zum 2:2 einnetzt.

Die Häringer lassen das aber nicht auf sich sitzen und erzielen nur eine Minute später nach einer missglückten Rettungsaktion die erneute Führung. Danach wollten die Gäste unbedingt nachlegen und drückten uns immer mehr in die eigene Hälfte. Sie konnten aber Ihre hochkarätigen Torchancen (2x Latte und ein Schlag über den Ball allein vor dem Tor) nicht nutzen. Unsere Kicker hielten wacker dagegen und kamen auch das ein oder andere mal vor das gegnerische Tor.

In der 46.Minute dann der erlösende Ausgleich durch einen verwandelten Handelfmeter von Moritz. Das Spiel wurde wieder offener und die Angriffsbemühungen der Gäste konnten wieder früher gestört werden. 2 Minuten nach dem Ausgleich konnten wir dann in der 48. Minute auch das erste Mal in Führung gehen. Nach einem Einwurf auf der rechten Seite an der Eckfahne schießt Alex den Ball scharf vor das Tor, wo die Hereingabe durch einen gegnerischen Verteidiger unglücklich ins eigene Tor abgefälscht wird.

Danach ging es im Minutentakt weiter, Schlag auf Schlag. Unsere Jungs bekamen die „2.Luft“ und die Häringer mussten der intensiven 2.Hälfte Tribut zollen. So konnte Alex nach einem Bilderbuchkonter über Marco und Simon die Führung weiter auf 5:3 ausbauen. Wieder Eene Minute später wird eine abgefangene Ecke zum Boomerang für die Gäste. Alex schnappt sich tief in der eigenen Hälfte den Ball und zieht mit viel Tempo an allen verbliebenen Gegenspielern vorbei um sich dann selbst für diesen Kraftakt mit dem 6:3 zu belohnen. Kurz danach kam der Schlusspfiff und an den geballten Fäusten und glücklichen Gesichtern unserer Jungs konnte man sehen wie sehr Ihnen bewusst war, was Sie hier in den letzten Spielminuten noch geleistet haben.

Heute spielten: Mathias, Simon T., Dominik, Elias, Simon A., Alexander St., Moritz, Marco, Fabian, Paul, Luca