• Blitzschutzbau Pfister
U10: Gutes Match gegen Kundl/Breitenbach
Dienstag, 01. Mai 2018 um 11:39

Bei herrlichem Frühsommerwetter fanden wir uns Samstagmittag auf dem heimischen Fußballplatz ein, um unseren heutigen Gegner Kundl/Breitenbach zu begrüßen. Ein Gegner der uns zum Saisonstart im Herbst ziemlich gefordert hat und den Ausgang des Matches bis zum Schluss offen halten konnte. Unsere Truppe präsentierte sich jedoch bereits beim Aufwärmen gut gelaunt und hell wach. Wie schon gegen Kufstein B hieß die taktische Marschroute den Gegner früh unter Druck zu setzen um frühe Ballverluste zu provozieren und so zu der einen oder anderen Chance zu kommen. Folgende Startaufstellung wurde für dieses Vorhaben gewählt: Marco im Sturm; Luca, Moritz und Alex St. Im Mittelfeld; Fabian mit Elias in der Verteidigung und Dominik im Tor.

Vom Anpfiff weg nahmen unsere Jungs das Heft in die Hand und machten mächtig Druck. Schon nach 5 Minuten hatten wir 2-3 hochkarätige Chancen die leider ungenutzt blieben. Auch hinten brannte nichts an. Elias und Fabian gewannen fast jeden Zweikampf und spielten sensationell von hinten heraus ins Mittelfeld. Bei der einzig nennenswerten Chance der Gegner nach ca. 8min konnte sich dann auch mal unser Goalie, der in der ersten Halbzeit ansonsten so gut wie nichts zu tun hatte, auszeichnen. Das war aber nur ein kurzes Aufbäumen der Gäste. Nach dieser Chance verlief das Spiel auf einer schiefen Ebene Richtung Tor der Kundler. Leider konnten unsere Jungs nicht jeden der sehenswerten Spielzüge in einen Torerfolgt ummünzen.  Von den 6 oder 7 Topchancen konnten dann leider nur 2 (Marco und Moritz) verwertet werden. Da jedoch von den Gästen nicht viel kam gingen wir mit einem sicheren 2:0 in die Pause.

Unsere Jungs machten dann da weiter wo sie vor der Pause aufgehört hatten und kamen wieder zu  etliche „1000er“, wovon in den ersten 10 Minuten „wenigstens“ 2 (Luca und Moritz) zum zwischenzeitlichen 4:0 genutzt werden konnten. Vom Gegner war spielerisch gar nichts mehr zu sehen. Wie schon letzte Woche Kufstein B hieß die Devise der Kundler nur mehr: „Ball weit nach vorne „dreschen“ und schaun was passiert.“ Dass sich so ein Ball dann mal an allen vorbei ins eigene Gehäuse mogelt…. Geschenkt. Der zweite Gegentreffer durch einen direkten Freistoß aus 15 Meter… egal. Unsere Jungs spielten weiter ihr Spiel und mit dem Schlusspfiff erhöhte Marco dann nochmal auf 5:2.

Ein im Endeffekt hochverdienter, nie wirklich gefährdeter, Sieg der uns aber auch gezeigt hat dass wir noch viel intensiver am konsequenten Torabschluss und am Spiel gegen hohe Bälle arbeiten müssen. Wir sind uns aber sicher, dass wir das auch noch hinbekommen

Mit dabei waren diesmal: Simon A., Moritz, Fabian, Dominik, Luca, Mathias, Paul, Marco, Alexander S., Elias, Florian