• Blitzschutzbau Pfister
U11: Vorbereitungsspiele
Donnerstag, 30. August 2018 um 14:13

„Aller Anfang wird schwer“ und „Gut Ding braucht weil“. Mit diesen beiden Sprichworten sind wir in die heurige Vorbereitung gestartet. Aufgrund des neuen Platzangebotes (Halbfeld statt Viertelfeld) und das Mehr an Spielern (9 statt 7), den zusätzlichen Regeln (Abseits und Rückpass) gingen wir davon aus, dass einiges an Arbeit auf uns zukommen würde. Aber wie so oft in den letzten 5 Jahren hatten unsere Kids einige Überraschungen für uns parat. Trotz neuer Trainingsumstände durch den neuen Trainingsort Oberndorf, der großen sommerlichen Hitze und etlichen urlaubsbedingten Ausfällen waren alle immer voll bei der Sache und es machte große Freude zu beobachten, wie sich der ein oder andere wieder einen kleinen Schritt weiterentwickelt hat. 

Natürlich war dann auch vor dem ersten Testspiel gegen die Walchseer U12 bei allen Beteiligten die Anspannung groß, speziell bei uns Trainern. Mit einer, vielleicht etwas gewagten, Grundaufstellung von 2-4-2 gingen wir, urlaubsbedingt unterstützt vom U10 Spieler Daniel, ins Spiel. Von Anfang an nahmen unsere Jungs das Heft in die Hand und versuchten wirklich schön und abgeklärt Fußball zu spielen. Hinten standen wir total sicher und ließen kaum was zu. Vorne sorgten unsere schnellen Außenspieler immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Gehäuse. Im Zentrum wurden wichtige Zweikämpfe gewonnen und bei Ballgewinn schnell umgeschaltet, und so gewannen wir diese Partie völlig verdient mit 4:1. Das war Freitagabend.

Am Sonntag stand dann bereits das nächste Match in Buch bei Jenbach an - bei einem Gegner, der uns letztes Jahr gehörig die Leviten las und nach Auskunft des Trainers alle Spiele der Saison, bis auf eins, gewinnen konnte. Wir waren also vorgewarnt. Früh morgens bei bestem Fußballwetter, angereist mit zwei U10 Spielern (Fabio und Maxi), zeigten unsere Jungs aber keine Nerven und versuchten wieder von Anfang an Druck zu machen und da anzuschließen wo Sie gegen Walchsee aufgehört hatten. Die Bucher ließen sich aber nicht so einfach überrumpeln und so wurde es eine gute und spannende Partie auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Bucher. Sie waren im Torabschluss einfach konsequenter und wussten die sich Ihnen bietenden Gelegenheiten zu nutzen. Trotz des Endresultats von 0:5 waren wir Trainer aber extrem zufrieden mit der Leistung unserer Kicker.

Nach einer weiteren heißen Trainingswoche stand dann auch schon das nächste Testspiel gegen Kufstein auf dem Oberndorfer Trainingsplatz an. Wie schon in den anderen beiden Spielen zuvor gingen unser Jungs total unerschrocken in die Partie und gaben gleich von Anfang an Gas. Wieder machte unsere Abwehr ein extrem abgeklärtes und ruhiges Spiel und setzte auch von hinten heraus wichtige Impulse nach vorne. Doch auch die Kufsteiner wussten mit dem Ball umzugehen, und so entstand eine ausgeglichene Partie mit diesmal leichten Vorteilen für uns. Mit kleinem Chancenplus und einem Tor mehr auf dem Konto konnte dieses Match letztendlich mit 4:3 gewonnen werden. Ein wichtiger Erfolg für die Moral unserer Jungs und ein perfekter Abschluss der Testspielsaison!

So war es zumindest geplant. Kurzfristig haben sich dann aber doch noch die Bruckhäusler mit dem Wunsch gemeldet, ihr erstes Testspiel gegen uns zu bestreiten. Dienstagabend war es dann so weit. Fast vollständig mit 13 von 14 Mann und einigem erarbeitetem Selbstvertrauen angereist, konnten es die Jungs kaum erwarten loszulegen. Wie in all den vorangegangenen Spielen starteten wir auch hier wieder im bereits bewährten 2-4-2 System. Vom Anpfiff weg spielte sich alles nur in der gegnerischen Hälfte ab. Unsere Jungs gingen kompromisslos in die Zweikämpfe, waren lästig und ließen den Bruckhäusler von Anfang an keinen Raum und keine Zeit um ein geordnetes Spiel aufzubauen oder eben überhaupt mal in unsere Tornähe zu kommen. Wenn es dann doch mal passieren sollte, wusste unsere Abwehr auch wieder zu überzeugen und fing den gegnerischen Angriff weit vor dem Tor ab. Defensiv war es wieder von allen eine super Leistung. Doch offensiv müssen wir gegen einen so überforderten Gegner dominanter auftreten und dürfen die Bälle nicht wieder leichtfertig verlieren. Ungenaue, zu kurze Pässe oder schlecht getimte Schüsse aufs Tor sollen aber den Blick auf das ganze Match nicht trüben, denn es war mit einem 8:1 wieder eine hervorragende Leistung aller Beteiligten und ein perfekter Testspiel-Saisonabschluss. In dieser Form kann der Meisterschaftsstart kommen…

Hier dann auch nochmal an dieser Stelle wieder ein großes Dankeschön an unsere super Eltern, die in Bruckhäusl auf den Zuschauerrängen...
... zählenmäßig 10-fach überlegen waren (2 zu 20) und
... für gehörige Stimmung sorgten
 
Eure Trainer
Markus & Andi