• Blitzschutzbau Pfister
U8: Wendelstein-Cup in Brannenburg - eine nasse Angelegenheit PDF E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, 03. Juli 2016 um 21:01

Am gestrigen Samstag waren wir mit einer verkleinerten Mannschaft (nur 10 Spieler pro Team waren erlaubt) unterwegs zum großen Wendelsteincup in Brannenburg.

Bei diesem Turnier trafen sich 32 Teams aus Bayern und Österreich - und das bei für uns sehr ungewohnten Bedingungen: Gespielt wurde auf die großen Nachwuchstore mit 6 Feldspielern und auf einem Platzviertel - also unter ähnlichen Bedingungen wie in der kommenden U9-Saison. Somit war dies auch bereits ein kleiner "Vorschmack" auf den Herbst.

Die Wettervorhersage war sehr schlecht, somit wurde pünktlich begonnen. Unsere Jungs waren ob des umgewohnten Umfelds und der großes Auflaufs sichtlich nervös und unruhig, wir Trainer versuchten aber zu vermitteln, dass es auch nur ein "normales" Fußballturnier ist.

Wir starteten gleich gegen den Lokalmatador Brannenburg - und dieses Team zeigte uns auch gleich, wie 6+1 Fußball auf dem großen Feld gespielt wird. Wir konnten dem verständlicherweise spielerisch nicht allzuviel entgegen setzen, versuchten aber trotzdem uns mit viel Kampf und Einsatz zu wehren. Nach einigen Minuten gelang uns das etwas besser, auch wenn wir mit den vielen Räumen in der Defensive und der Offensive nicht wirklich zurecht kamen. So hieß es am Ende 0:2 für Brannenburg - für den ersten Auftritt gar nicht so übel.

Die zweite Partie bestritten wir gegen Waakirchen. Hier machten wir zuviele Fehler und ließen den Gegner zuviel Platz, der diesen auch zu nutzen wusste. Ein paar nette Kombinationen gelangen uns, doch der Weg nach vorne auf diesem Platz ist natürlich weit und voller Gegenspieler. Waakirchen war dies schon gewohnt und kombinierte sich vor unser Tor - und schlug auch dreimal eiskalt zu.

Die letzte Vorrundenpartie spielten wir im Waldplatz und nachdem es bei den ersten 2 Matches noch mittelstark geregnet hatte, so goss es jetzt wirklich auch Kübeln. Der Platz stand bald zentimetertief unter Wasser und war kaum mehr bespielbar. Trotzdem ging die Schlammschlacht los und wir stellten uns dem starken München-Freimann entgegen. Doch irgendwie trauten wir uns hier kaum richtig in die Zweikämpfe und waren ziemlich unorganisiert, mit dem Starkregen waren nun die ungewohnten Bedingungen einfach zu viel für unsere Jungs und die meisten ergaben sich etwas in ihr "Schicksal". Nur gut, dass alle unsere Kicker schwimmen können, so musste wir uns diesbezüglich keine Sorgen machen. Und ein Highlight gab es dann doch noch: Simon erkämpfte sich praktisch aus dem Nichts einen Strafstoß, den Fabian souverän wie ein deutscher Nationalspieler verwandelte.

Nach der Vorrunde entschied dann aber die Turnierleitung, angesichts der Witterungs- und Platzverhältnisse - und vermutlich auch angesichts des für Sonntag geplanten U7-Turniers -  die Veranstaltung abzubrechen. So hieß es Zusammenpacken und Heimfahren... aber halt: Es gab noch für jedes Kind einen kleinen Pokal - und spätestens jetzt war die Welt für unsere Jungs wieder in Ordnung und der Turniertag endete mit fröhlichen Gesichtern.

Mit dabei waren heute: Simon A., Alexander K., Alexander St., Paul, Phillip, Fabian, Elias, Florian, Luca, Moritz.

Mit diesem Turnier ist auch die U8-Saison beendet. Es folgt eine einmonatige Trainingspause (außer den "inoffiziellen" Trainings in Schwimmbädern, Gärten und Garageneinfahrten), bevor Anfang August die Vorbereitung auf die U9-Saison wieder startet. Vielen Dank nochmal an alle Spieler, Eltern und weitere Unterstützer am Spielfeldrand für eine schöne Saison 2015/2016.