• Blitzschutzbau Pfister
U9: Knappe Niederlage gegen SPG Unterland PDF E-Mail
Geschrieben von: Markus Lutz   
Sonntag, 30. Oktober 2016 um 20:06

Im letzten Heimspiel des Jahres hieß der Gegner unserer Mannschaft heute SPG Unterland (Bruckhäusl). Wir wussten bereits vorab, dass die Gäste in etwa ähnlich stark wie wir sein werden - somit nur bei guter Leistung ein Sieg möglich wäre.

Bei kalten, aber trockenen äußeren Bedingungen ging es dann um 10:30 Uhr los und wir Trainer waren schon gespannt, ob unsere Jungs den Schwung der guten zweiten Hälfte gegen Erl auch in dieses Match mitgenommen haben.

Gleich in den ersten Minuten war jedoch klar, dass es heute ein schweres Stück Arbeit werden würde. Die Gäste aus Bruckhäusl drängten uns gleich hinten rein und wir kamen ordentlich unter Druck. Folgerichtig mussten wir in der 9. Minute das 0:1 einstecken, fünf Minuten später schossen wir uns per Eigentor auch noch den Ball selbst ins Netz zum 0:2. Bis zu diesem Zeitpunkt war von Ebbs offensiv kaum etwas zu sehen - wir hatten große Mühe, überhaupt den Ball kontrolliert in die gegnerische Hälfte zu bringen, trauten uns auch überhaupt nicht bei eigenem Ballbesitz hinten konsequent rauszurücken. So waren wir im Mittelfeld ständig in Unterzahl und chancenlos, etwas Zählbares zustande zu bringen.

Die SPG Unterland hingegen hatte zwei starke Spieler, die den Ball scheinbar mühelos von hinten in unsere Hälfte dribbeln konnten. Dabei kamen sie jeweils "ohne Feindberührung" an mehrern Ebbsern vorbei, da wir zu passiv agierten. Auch waren wir in den Zweikämpfen heute zu zögerlich gegen sehr kampfstark auftretende Gäste. Erst zum Ende der ersten Halbzeit kamen wir besser in die Begegnung und es gelangen ein paar Offensivaktionen - durch zwei Toren schafften wir den Ausgleich noch bis zum Seitenwechsel.

Gleich nach Wiederanpfiff drückte die SPG Unterland wieder auf unser Tor, wir konnten aber vorerst noch den abermaligen Rückstand verhindern. Doch mit einem direkten Freistoß schafften die Gäste die neuerliche Führung vom 2:3. Danach wiegte das Spiel hin und her, nach dem 3:3 Ausgleich folgte wieder ein 3:4 Rückstand, nach dem abermaligen 4:4 Ausgleich kassierten wir knapp vor Ende das 4:5. Leider vergaben wir in der zweiten Halbzeit noch zwei Großchancen und so stand am Ende eine knappe Niederlage zu Buche. 

Auch wenn es knapp war, so war die Niederlage trotzdem verdient. Wir konnten heute spielerisch nur ganz selten zeigen, was wir können, trafen die falschen Entscheidungen und waren oftmals nicht hunderprozentig bei der Sache. Und gegen einen heute sehr guten Gegner hat dies leider nicht ganz gereicht. Nächste Woche spielen wir noch beim bislang ungeschlagenen SR Oberlangkampfen, dort sind die Rollen klar verteilt. Dafür können wir dort aber zeigen, dass auch wir richtig kämpfen und noch ein letztes Mal alles aus uns herausholen können.

Heute spielten: Alexander St., Mathias, Elias, Simon T., Fabian, Phillip, Moritz, Florian, Luca, Paul, Marco

Eure Trainer
Andi & Markus