• Blitzschutzbau Pfister
U9: Unentschieden im Derby PDF E-Mail
Geschrieben von: Andreas Stock & Markus Lutz   
Dienstag, 02. Mai 2017 um 22:49

Nach zwei schwierigen Auswärtsspielen zum Auftakt konnten wir am 1. Mai endlich einmal zuhause antreten - und das gleich im Lokalderby gegen unsere Nachbarn aus Niederndorf. Bei schönem Wetter und sehr guter, positiver Stimmung im Publikum liefen beide Teams unter tosenden Applaus ein.

 

Nicht nur aufgrund des Feiertags wussten wir schon vorher, dass es auch für uns ein "Tag der Arbeit" sein würde, um etwas Zählbares aus diesem Match mitnehmen zu können. Mit der richtigen Entschlossenheit gingen wir dann auch ins Spiel und setzten Niederndorf in den ersten 10 Minuten ordentlich unter Druck. Dies führte auch gleich in der 4. Minute zu einem Torerfolg, nach einem guten Direktspiel über zwei Stationen läuft Simon A. auf den Tormann zu und schließt mit dem linken Fuss zum 1:0 ab.

In ähnlicher Weise spielen wir weiter, erneut mit einem Schuss mit links erhöht dieses Mal Moritz zum 2:0. Und es kommt noch besser, Thomas kann nach einem Gestochere vor dem Tor den Ball durch die Beine dies Gästegoalies ins Tor befördern zum 3:0. Ein toller Start mit guter Chancenverwertung, so konnte es weitergehen... ging es aber leider nicht so ganz.

In der 13. Minute passten wir einmal im Mittelfeld nicht auf und kassierten prompt das 3:1 durch einen Weitschuss. Und bereits zwei Minuten später hatte einer unserer Spieler die Arme zu hoch und wurde prompt im Strafraum angeschossen, den fälligen Strafstoß verwertete Niederndorf souverän zum 3:2-Anschlusstreffer. Und erneut drei Minuten später folgte dann sogar der Ausgleich, ein Niederndorfer Angreifer eroberte auf der Mittellinie den Ball und konnte anschließend unbehelligt durch unsere Hälfte "spazieren" und zum 3:3 Pausenstand einnetzen.

In der Halbzeit versuchten wir unsere Jungs nochmal neu einzustellen, um wieder mehr wie zu Spielbeginn aufzutreten. Doch irgendwie klappte kaum mehr etwas nach vorne, vor allem im Mittelfeld versprangen uns andauern wichtige Bälle, durch die fehlende Ballkontrolle verabsäumten wir regelmäßig, etwas aus dem vorhandenen Raum zu machen und gefährliche Gegenstöße zu setzen. Und "Raum" ist auch ein gutes Stichwort, denn das Gefühl für das Spielfeld und freie Räume ging völlig verloren. Vielleicht war dies auch etwas den laufenden Auswechslungen geschuldet, auf jeden Fall hielten sich unsere Kicker immer weniger an die eingeteilten Positionen, so blieben vor allem die Außenpositionen oftmals unbesetzt und wir nutzten die Breite des Platzes kaum aus.

Ein Highlight gab es aber doch noch für die einheimischen Zuschauer zu sehen - Moritz tankte sich durch das Mittelfeld bis zum gegnischeren Tor durch und schloss gekonnt mit einem Flachschuss zur erneuten Führung zum 4:3 ab in der 31. Minute. Doch die Freude währte nur kurz - nachdem unsere Verteidigung bei einem weiten Ball den Kopf einzieht, nützt Niederndorf diese Unachtsamkeit eiskalt aus und trifft zum 4:4 Ausgleich.

Die letzten 18 Minuten boten zwar dann keinen fußballerischen Leckerbissen, doch umso mehr Spannung. Die Gäste aus Niederndorf wirkten etwas gefährlicher, hauptsächlich mit ihren zwei pfeilschnellen Offensivkräften, die unsere Defensive ständig beschäftigten. Unsere Entlastungsangriffe scheiterten meist schnell durch technische Fehler und falsche Laufwege, sonst wären noch einige gefährliche Konter möglich gewesen. Aber auch wenn es spielerisch nicht mehr klappte, der Einsatzwille war weiterhin spürbar und der starke Wille, sich gegen eine drohende Niederlage zu stemmen. Mit vereinten Kräften schafften wir es letztendlich und das Spiel endete mit einem über die komplette Spielzeit verdienten 4:4 Unentschieden, mit dem letztendlich beide Seiten zufrieden sein konnten.

Durch das kommende spielfreie Wochenende haben wir jetzt 2 Wochen Zeit, uns im Training weiterzuwentwickeln und die "Angst" vor Ball und Gegner weiter abzubauen. Dann ist uns vor den nächsten Partie nicht bange - im Gegenteil, wir freuen uns schon die nächste Gelegenheit zu zeigen, dass wir uns Woche für Woche verbessern können. Gratulation zum ersten Punktgewinn im Jahr 2017!

Es spielten diesmal: Simon A. Maxi, Thomas, Mathias, Alexander St., Phillip, Elias, Moritz, Dominik, Fabian.

Eure Trainer
Andi & Markus