• Blitzschutzbau Pfister
U9: Heimspiel gegen Langkampfen A PDF E-Mail
Geschrieben von: Andreas Stock   
Freitag, 19. Mai 2017 um 14:53

An einem wunderschönen Freitag, spätnachmittags, hatten wir die Spg Langkampfen/Kirchbichl A bei uns in Ebbs zu Gast.

Von Anfang an war klar, dass gegen diesen Gegner nur was zu holen wäre, wenn vom Start weg konzentriert und konsequent gearbeitet werden würde.

Dementsprechend gingen unsere Jungs auch zu Werke… naja, 2 Minuten. Dann stand es 0:1 durch einen zugegeben glücklichen Schuss aus dem rechten Halbfeld ins lange Eck. Doch dieses Tor brachte unsere Kicker so aus dem Konzept, dass es keine weiteren 45 Sekunden dauerte, bis ein Querpass von links in die Mitte - vorbei an 4 unserer Spieler - einen dankend abschließenden Langkampfner fand.

Eine weitere Minute später konnte ein Langkampfner nach einem abgefangenen Ausschuss 20m unbehelligt auf unserer Tor losmarschieren, um nach nicht einmal vier gespielten Minuten das 0:3 zu fixieren. Ernüchterung machte sich breit, doch irgendwie erfingen sich unsere Kicker wieder und hielten nun besser dagegen. So kamen auch wir zu unseren Chancen. Luca fasst sich ein Herz und haut einen schön getretenen Eckball volley nur knapp über das Tor.

Simon sprintet nach einem schönen Pass in die Tiefe allein auf den gegnerischen Goalie zu und setzt den Ball dann nur knapp am Tor vorbei. Doch natürlich blieben auch die Gäste immer gefährlich und wussten individuelle Fehler besser auszunutzen. So fällt dann auch das 0:4 in der 14 Spielminute in einer denkbar ungünstigen Phase. Unsere Jungs verlieren danach total den Faden und kassieren in den darauffolgenden 11 Minuten bis zur Halbzeit noch weitere 5 Gegentreffer, so dass es dann mit einem 0:9 Rückstand in die Halbzeitpause ging.

Nach der Pause wurde es dann wieder besser. Unsere Jungs zeigten auch, dass Sie Fussball spielen können und kamen das ein oder andere Mal vor das gegnerische Gehäuse. Unser Tormann Phillip konnte auch den ein oder anderen Gegentreffer verhindern.  Der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:11 war dann aber eine reine Willensaktion von Luca: Ständig nachsetzend erkämpfte sich unser heutiger Mittelfeldmotor auf der rechten Seite hinunter immer wieder den Ball, bis er beim Gästegoalie vorbeigekommen allein vorm Tor nur noch einschieben musste.

Auch wenn es zum Schluss eine deftige 1:14 Niederlage wurde, sind wir mit der Leistung unser Jungs nicht total unzufrieden. Noch passieren einfach zu viele individuelle Fehler, die zur Zeit von den Gegner rigoros ausgenützt werden. Doch wenn die Trainingsbeteiligung weiterhin so hoch bleibt (in den letzten 3 Wochen waren bei jedem Training mind. 15 von 16 Kindern dabei) werden wir auch das hinbekommen.

Dabei waren dieses Mal:  Simon A., Thomas, Luca, Mathias, Paul, Phillip, Marco, Alexander St., Simon T., Florian